Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit an der Moorwegschule

Die pädagogische Arbeit an der Moorwegschule wird unterstützt durch den Bereich der Schulsozialarbeit.
Frau Sarah Wiggers ist für uns mit 30 Stunden wöchentlich tätig. Zusätzlich begleitet sie die zukünftigen Schüler und Schülerinnen der ersten Klassen sowie deren Eltern während des Übergangs von der Kindertagesstätte in unsere Schule. Sie hat ein eigenes Büro und verfügt zudem über einen Raum ("Insel") für Beratungen, Einzelfallgespräche etc..

Durch die Tätigkeit der Schulsozialarbeiterin direkt an der Schule profitieren wir im Schulalltag:
- Problematische Situationen (für SchülerInnen, Eltern, LehrerInnen, ErzieherInnen) können für alle Beteiligten "von außen" begleitet und damit entlastet bzw. verbessert werden.
- Unsere Schulsozialarbeiterin kooperiert mit vielen kommunalen und regionalen Einrichtungen und Fachdiensten, ermöglicht damit "kürzere Wege" und kann dabei helfen, adäquate Hilfe anzubieten.
- Innerhalb des Unterrichts bietet unsere Schulsozialarbeiterin Projekte zur Förderung der Klassengemeinschaft sowie zur Stärkung der Persönlichkeit an.
- Frau Wiggers bietet Unterstützung bei persönlichen oder familiären Problemen/Elternberatung an und kann weiterführende Hilfen vermitteln.
- In den ersten Klassen führt Frau Wiggers gemeinsam mit den Klassenlehrern das Präventionsprojekt "Fit und stark fürs Leben" im Umfang einer 17stündigen Unterrichtseinheit einmal wöchentlich durch.
Ziel ist die Persönlichkeitsförderung von Grundschulkindern, die u.a. als wirksames Mittel zur Suchtprävention (Rauchen, Süßigkeiten, Fernsehen usw.) angesehen wird.

Ansprechpartnerin: Frau Sarah Wiggers (Telefon: 04103- 91217-19)