Gesundheit

Im Januar 2012 wurden wir mit dem unabhängigen Zertifikat "Gesunde Schule" ausgezeichnet. Wir freuen uns, dass unsere Bemühungen für die Gesundheit aller an unserer Schule beteiligten Menschen damit gewürdigt wurden und sind motiviert, auf diesem Weg weiter zu machen.
Angefangen hatte alles im  Schuljahr 2009/2010, als wir das Thema "Gesundheit" zum Schwerpunkt unserer Schulentwicklungsarbeit bestimmt hatten.

Das Kollegium bildet sich seitdem in verschiedenen Fortbildungen hierzu weiter.

Zudem freuen wir uns, dass wir für das Programm "Schule in Bewegung" des BildungsCent e.V. ausgewählt wurden.
Wir wurden für 4 Monate (Sept.bis Jan.2011) von einem externen SchulCoach betreut, der mit unserer Steuergruppe verschiedene Projektvorhaben für eine Gesunde Schule definiert und umsetzt.

Ein erstes Vorhaben war unsere Aktionswoche "Zu Fuß zur Schule" vom 20. bis 24.9.2010.
In den Klassen wurden verschiedene Aktionen zu diesem Thema umgesetzt. Wir möchten vermitteln, dass es Sinn und Spaß macht, den Schulweg zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Roller zurückzulegen:
Bewegung ist gut für die Gesundheit und die geistige Entwicklung, das Kind knüpft auf dem Schulweg soziale Kontakte mit anderen Kindern, es verhält sich umweltbewusst, die Verkehrssituation durch den Hol- und Bringverkehr an der Flerrentwiete wird entschärft. 

Die Kinder führten einen Laufpass, in dem zurückgelegte Kilometer gesammelt wurden. Auf einer Europa-Karte konnten dann anschaulich die "erlaufenen" Kilometer bestaunt werden: Von Wedel sind wir bis nach Lissabon/Portugal gekommen (siehe Foto rechts)!! Jedes Jahr wird diese Woche nun in teilweise leicht abgewandelter Form durchgeführt, im Jahr 2013 beispielsweise machten wir mit bei der Aktion "Stadtradeln".
Auch ein Erlebnistag der PVG, Themen zum verkehrssicheren Verhalten, zum verkehrssicheren Fahrrad, Fahrradparcours, Frühradfahren uvm. werden regelmäßigdurchgeführt.

Ebenfalls etabliert hat sich unsere "Laufbus" für die ersten und zweiten Klassen im ersten Halbjahr eines Schuljahres.
Eltern begleiten hier eine Gruppe von Schulkindern auf ihrem Weg zu Fuß von bestimmten Treffpunkten im Moorweggebiet zur/von der Schule. Wir hoffen, dass sich weiterhin jedes Schuljahr ausreichend freiwillige Helfer bereit erklären, diesen "Laufbus" weiterzuführen.

Seit September 2010 gibt es auch den "Grünen Freitag". Hier werden in der großen Pause von Eltern geschnittene verschiedene Obst- und Gemüsesorten an die Kinder verteilt.
Wir danken Herrn Kampmann (EDEKA Nord, Marienhof), der uns wöchentlich das Obst und Gemüse spendet!! Inzwischen beliefert uns großzügig sein Nachfolger des Edeka-Marktes.

Im Dezember 2010 haben wir eine große Umfrage durchgeführt, um die Meinungen der Eltern und auch der Schüler zum Thema Gesundheit zu erfahren. Viel Lob und viele Anregungen haben uns erreicht. Zudem wurde das Kollegium in einer extern ausgewerteten Umfrage zur Lehrergesundheit befragt, die Evaluierung erfolgte ausführlich und so wurden viele Anregungen umgesetzt.

Viele Gesundheitsthemen und Projekte bestimmten auch bisher bereits das Schulleben.

Beispiele hierfür sind:
- Erwerb des Ernährungsführerscheins im HSU-Unterricht Klasse 3
- verschiedene Sportfeste (Erwerb des Sportabzeichens und Laufabzeichens / Schwimmfest / Bundesjugendspiele)
- Aktive Pause (Schüler der 4. Klassen kümmern sich um die Ausleihe von Spielgeräten für eine aktive Pausenbewegung - der Renner sind z.Zt.die Waveboards!)
- Tägliche Bewegungszeit mit der Gesunden Dose: Kleine "Muntermacher-Übungen" und Entspannungsübungen, die während des Schulvormittages im Unterricht durchgeführt werden mit dem Ziel der Förderung der Konzentrationsfähigkeit und Entspannung
- Großes Angebot im Ganztagsbereich zu Gesundheitsthemen (Entspannung, Ernährung, Sport)
- Schaffung einer lernfördernden gesunden Atmosphäre (unsere "Oase" mit Springbrunnen als zusätzlicher Lernraum, Platz zum Lernen auch an Arbeitsplätzen in den Fluren, Rückzugsmöglichkeiten wie Schülerbücherei, Snoezelen-Raum etc.)
- ein grüner Schulhof mit viel Platz zum Toben und Natur erleben/entdecken (Weidentippi, Fühlpfad, Bambusdschungel, große Spielwiese, zwei Tartanplätze, Basketballkorb, Spiel- und Klettergeräte etc.)
- Projekte wie Basketball/Waveboardkurse u.ä. im Sportunterricht (angeleitet von Sportvereinen)
- Präventionsangebote für jeden Jahrgang (Konfliktbewältigung, Missbrauchprävention, Selbststärkung, Suchtprävention etc.)


Als nächstes führten wir die "Aktion Rückenwirbel" durch.
Der Verein "Rückenwirbel e.V." führte diese Aktion am 8. März 2011 für alle Schüler und Mitarbeiter an der Schule durch. Erlernt wurden hierbei unter fachkundiger Anleitung von Physiotherapeuten vier effektive Übungen für einen gesunden Rücken, die nicht nur im Unterricht einfach durchgeführt werden können!
Weniger ist mehr - und so freuen wir uns auf sinnvolle Übungen, die man leicht behält und verinnerlicht!
Die Aktion wird von der Kultusministerkonferenz empfohlen und an der Moorwegschule ermöglicht durch finanzielle Unterstützung der Stadtsparkasse Wedel. Vielen Dank hierfür!
Mehr zur Aktion unter www.aktion-rueckenwirbel.de
Einmal jährlich werden die Übungen seitdem "aufgefrischt" unter der fachkundigen Anleitung einer Krankengymnastin.

Im Frühjahr 2013 wurde ein lang gehegter Wunsch der Schule erfüllt: durch Spenden und den Erlös von Veranstaltungen konnten wir zwei Trinkwasser-Zapfanlagen im Schulgebäude aufstellen, die den höchsten Hygienevorschriften entsprechen, regelmäßig gewartet werden und den die Kinder außerordentlich gerne nutzen - denn das Wasser ist gekühlt und nach Wahl auch mit Kohlensäure versetzt. Damit motivieren wir die Kinder, dass sie im Laufe des Vormittags ausreichend trinken.

Wir möchten den Gesundheitsbereich erweitern, denn es ist erwiesen, dass durch körperliche und psychische Gesundheit (Wohlbefinden!) eine Steigerung des Bildungs- und Erziehungsqualität und der Lebenszufriedenheit erreicht wird.
Auch wir sind der Überzeugung, dass nur ein gesunder Körper und Geist lernen kann - und zwar für das Leben!!!

Für den "Grünen Freitag" schneiden Eltern für die Pause viel, viel Obst und Gemüse...!!

...übrig bleibt nicht viel!

Herr Kampmann (Edeka Nord, Marienhof) hat wöchentlich das Obst und Gemüse gespendet.
Heute war er dabei und hat mitgeholfen, alles an die Kinder zu verteilen! So ist er auf dem Foto kaum zu erkennen, da er ebenso umringt wird wie auch die anderen Eltern, die das Obst verteilen!  Lächelnd. Inzwischen hat der Nachfolger des Edeka-Marktes am Marienhof die Lieferungen übernommen.
Wir sagen "DANKE" für das wirklich leckere Obst und Gemüse!

"Wir bewegen uns und unsere Schule weiter"

Im vergangenen Halbjahr hat uns auf unserem Weg zur "Gesunden Schule" der Verein BildungsCent e.V. unterstützt. Frau Terasa war mehr als vier Monate lang "unser" Schulcoach.
Wir haben mit ihr in einer wöchentlichen Arbeitsgruppe (Rektorin, Konrektorin, Lehrerin, Schulsozialarbeiterin, Ganztagskoordinatorin) an unserem Profil "Gesundheit" gearbeitet und viel Neues auf den Weg gebracht und so das Thema vertieft.

Dank verschiedener Fragebogenaktionen (Eltern/Schüler/Lehrer) konnten wir wichtige Erkenntnisse gewinnen, die wir in unserer Arbeitsgruppe besprochen haben.
Detaillierte Ergebnisse des Elternfragebogens können sie hier (oder in der Schule), geplante Konsequenzen daraus hier anschauen, die wichtigsten Ergebnisse der Schülerfragebögen hängen in der Schule aus.
Einen abschließenden Brief von Frau Terasa können Sie hier lesen.

Wir wollen die erfolgreiche Arbeit fortführen und so ist als nächstes ein Aktionstag zum Thema "Gesundheit" vor den Osterferien geplant. Hierfür suchen wir noch Eltern, die Lust haben, in unserem Team Ideen einzubringen und bei der Vorbereitung mitzuwirken! Bitte melden Sie sich in diesem Fall bei Frau Freriks.